Neues Wegeleitsystem verzerrt den Wettbewerb in Falkensee

Der Fraktionsvorsitzende der FDP-Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung Falkensee Dr. Eckhardt Lindner erklärt anlässlich der 33. Sitzung am 28.03 2012 zu den Änderungsanträgen der FDP-Fraktion zum Wegeleitsystem der Stadt Falkensee:


„ Wo Nutella draufsteht, muss auch Nutella drin sein – heißt es in der Werbung. Das ist bei dem Gesundheitszentrum nicht der Fall. Das ist nun amtlich. Die Weigerung der Stadtverwaltung das Gesundheitszentrum in den eigenen Gesundheitsatlas aufzunehmen, anstatt in das allgemeine Wegeleitsystem hat gezeigt, dass es bei dem Gesundheitszentrum nicht um die Gesundheit geht, es steht nicht drauf was drin ist!

Das Gesundheitszentrum mit wenigen Gesundheitsdienstleistern wird nun in das umfangreiche Wegeleitsystem aufgenommen, die Mehrzahl der Gesundheitsdienstleister an den „Katzentisch“ den Gesundheitsatlas verwiesen.

Das ist eine Ungleichbehandlung sondergleichen zwischen den Gesundheitsdienstleistern und eine einseitige Bevorzugung der anderen Dienstleister im „Gesundheitszentrum“gegenüber anderen Dienstleistern in der Stadt, die ebenfalls nicht im Wegeleitsystem abgebildet werden.
Die FDP-Fraktion hat lange für ein Wegeleitsystem in Falkensee geworben und gekämpft, die Umsetzung ist auch unser Erfolg, nur die jetzige Umsetzung bevorzugt einseitig und bewirbt falsch.“

Falkensee, den 29.03

Dr. Eckhardt Linder – Fraktionsvorsitzender der FDP in der SVV Falkensee

Folge uns:

FDP-Links:

Liberale Links: