Max Koziolek (21) aus Falkensee ist neuer Landesvorsitzender der Jungen Liberalen Brandenburg. Der Student der Rechtswissenschaften an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt/Oder und Stadtverordneter in Falkensee wurde heute vom Landeskongress der Jungen Liberalen zum neuen Vorsitzenden gewählt. Er folgt auf Kevin Lücke (Potsdam) der aus persönlichen Gründen vom Amt zurückgetreten ist.

 

Zu den ersten Gratulanten gehörten neben dem FDP-Landesvorsitzenden Gregor Beyer und dem Bundestagsabgeordneten Heinz Lanfermann auch die Havelländer FDP-Kreischef Torsten Bathmann sowie Sascha Piur (FDP-Ortsvorsitzender Falkensee) und Dallgows FDP-Vorsitzender Sven Richter. 

 

Der Havelländer Max Koziolek, der 2007 den Jungen Liberalen beigetreten ist und zuletzt stellvertretender Landesvorsitzender war, versprach, die erfolgreiche Aufbauarbeit der letzten Jahre fortzusetzen und auch programmatisch neue Akzente zu setzen: 

"Für die Jungen Liberalen sind die niedrigen Umfragewerte der FDP kein Grund uns zu verstecken. Umfragewerte beschreiben die Gegenwart und die ist morgen schon Vergangenheit.

Die Werte der Jungen Liberalen sind Offenheit, Toleranz und Ideenvielfalt, Kreativität, Buntheit, Eigensinn - sie bleiben für uns Ideale der Freiheit, die es immer zu verteidigen und zu leben gilt."

 

Unterstützt wird er dadurch durch seine Stellvertreter Sergeij Mattis (Barnim) sowie den neugewählten Stellvertretern Sebastian Hahn (Potsdam) und Diana Flemmig (Uckermark) und dem neuen Landesschatzmeister Johannes Pogoda (Oberhavel). 

 

Folge uns:

FDP-Links:

Liberale Links: