Am 12. April 2011 wurde Ralf Heimann dem Publikum im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung des Ortsverbandes präsentiert. Ralf Heimann ist 45 Jahre alt und arbeitet derzeit als Beamter bei der Deutschen Bundesbank in Berlin. Er ist Diplom- Betriebswirt (FH) und Privatdozent in der Frankfurt-School of Finance & Management.


Ralf Heimann soll am 11. September 2011 in das Rathaus in Brieselang einziehen und den bisherigen Amtsinhaber ablösen.


Rico Löwe, Fraktionsvorsitzender der FDP-Fraktion und zugleich stellvertretender Vorsitzender des FDP Ortsverbandes Falkensee/Brieselang/Schönwalde, nannte ihn „...einen akribischen, fleißigen und gerechten Menschen, der die Belange in Brieselang steuern kann. Sein Fachwissen im Bereich des Finanzwesens ist elementar für die weitere Entwicklung in diesem Ort. Heimann hat das Vermögen, sich in komplizierte Sachvorgänge einzuarbeiten und im Rahmen einer Synopse die beste Lösung auszuarbeiten. Viel liegt ihm dabei an der Mitwirkung der Bürgerschaft und zukünftig auch mehr an der Zusammenarbeit mit allen Fraktionen. Er soll ein Bürgermeisterkandidat für alle Parteien und Organisationen sein.“

Torsten Bathmann, Kreisvorsitzender der FDP Havelland, dankte Ralf Heimann ausdrücklich für die Kandidatur und unterstrich die große Bedeutung der Liberalen in der Gemeindepolitik Brieselangs: „Seit der Kommunalwahl hat die FDP-Fraktion kontinuierlich bewiesen, dass sie mit großem Engagement für Bürgerfreundlichkeit, Offenheit und vernünftige Lösungen in Brieselang steht. Es ist nur konsequent, wenn Ralf Heimann sich nun auch der Verantwortung für ein transparentes, umsichtiges und ausgleichendes Handeln der Verwaltungsspitze in Brieselang stellt.“ Er erinnerte gleichzeitig daran, dass es ein urliberales Anliegen sei, durch korrektes und undogmatisches Verwaltungshandeln die Bürger Brieselangs wieder zu motivieren, sich für ihre Gemeinde einzusetzen. Ralf Heimann sei der richtige Mann dafür.